Das Unternehmen

2009 gründeten Dr.-Ing. Peter Draheim, Dr.-Ing. Robert Draheim und Jörg v. Hopffgarten die Kaustiksolar GmbH. 

Sie erkannten die enormen Potenziale der bauwerksintegrierten Photovoltaik (BIPV) und den Bedarf an innovativen Konzepten. Die photovoltaischen Bauelemente ersetzen dabei konventionelle Bauelemente und übernehmen ihre Funktionen, wie z.B. Sonnenschutz und Sichtschutz.

 

Der ehemalige Geschäftsführer der Philips GmbH, Dr.-Ing. Peter Draheim:

„Unser Hauptziel ist, die Energie da zu erzeugen, wo sie gebraucht wird. So wird die Gebäudehülle  Strom produzieren, welcher im Gebäudeinneren verbraucht wird. Um die solare Stromgewinnung mit architektonischen Designvorstellungen in das Alltagsleben zu integrieren, ist es wichtig, dass sie in gestalterischer Vielfalt zur Verfügung steht.“

 

Dr.-Ing. Robert Draheim, Experte für optische Photovoltaikkonzentratoren:

„Die Transparenz  und Miniaturisierung unseres Systems ermöglicht eine Integration in Glasverbundsysteme. Seit 2009  sind wir dabei, dieses System stetig weiterzuentwickeln, um Funktionalität und Leistungsfähigkeit zu maximieren.“

 

Eine gute Zusammenarbeit mit Partnerfirmen ermöglichen die schnelle und konstante Entwicklung der Kaustiksolar Systeme.

 

Die innovative Technologie der Kaustiksolar GmbH wurde seit November 2011 durch die Innovationsstiftung Hamburg und seit Juni 2013 durch die Hamburgische Investitions- und Förderbank gefördert.